Fusspflege-für-Männer-2.jpg

07.09.2021 Praxis

Waschen, pflegen, prüfen: Auch Männer mit Diabetes sollten sich gut um ihre Füße kümmern.

Wir laufen, gehen, stehen auf ihnen, den ganzen Tag lang. Und vergessen sie dennoch – unsere Füße. Gerade bei Männern mit Diabetes brauchen die Füße mehr Aufmerksamkeit und Pflege.

Wegen Nervenschäden spüren manche Menschen mit Diabetes etwa Druck oder Schmerz in den Füßen weniger. Dazu kommt: Die Durchblutung ist schlechter, eine geringere Schweißproduktion führt zu trockener Haut. Verletzungen werden dann kaum bis gar nicht bemerkt. Bakterien können eindringen und Infektionen verursachen. Wunden können entstehen, die im schlimmsten Fall zu einer Amputation führen. Deshalb unser Rat: Raus aus Schuhen und Strümpfen und die Füße jeden Tag gründlich inspizieren, am besten mithilfe eines Spiegels. So lassen sich Veränderungen, Druckstellen und kleine Wunden schnell erkennen.

Diabetiker sollten ihren Füßen täglich eine Portion Pflege schenken. Angenehm ist ein kurzes erfrischendes Fußbad (maximal fünf Minuten) mit hautneutralen pflegenden Zusätzen. Vorsicht: Das Wasser sollte auf keinen Fall zu heiß sein, maximal 35 Grad, und mit einem Badethermometer überprüft werden. Aufgrund der Nervenstörung wird die Temperatur häufig falsch eingeschätzt. Dadurch kann es unbemerkt zu Verbrühungen kommen. Nach dem Fußbad die Füße gut abtrocknen, besonders zwischen den Zehen, und mit Creme oder Pflegeschaum (ohne Duft- und Konservierungsstoffe) einreiben. Gern empfehlen wir Ihnen entsprechende Produkte.

Wichtig bei Diabetes und Fußproblemen: Die Socken sollten faltenfrei sitzen und keine Nähte haben, um Reibung zu vermeiden. Die Schuhe müssen breit genug und weich gepolstert sein und gut abstützen. Vor dem Anziehen Schuhe ausschütteln und regelmäßig das Innere abtasten, um kleine Partikel zu finden, die scheuern könnten. Das verhindert Verletzungen. Achtung: Barfuß laufen ist gesund — aber wegen der Verletzungsgefahr nicht für Diabetiker mit Fußproblemen.

Für größere “Wartungsarbeiten” suchen Sie sich regelmäßig, am besten alle vier Wochen, Unterstützung in einer Fachpraxis für podologische Therapie, denn die Podologin kann schnell auf Veränderungen wie eingewachsene Nägel oder Hühneraugen reagieren und notfalls auch zum Arzt überweisen. Die Behandlung ist nicht nur äußerst angenehm, sondern kann auch von der Krankenkasse (bis auf eine kleine Zuzahlung) übernommen werden.

Herzliche Grüße
Ihr Team der podologie heringsdorf

Quelle: www.diabetes-ratgeber.net


podologie-was-ist-das.jpg

16.04.2021 Praxis

Die Podologie befasst sich mit der nicht-ärztlichen Heilkunde am Fuß. Die Behandlung ist sowohl eine präventive, rehabilitative und auch therapeutische. Im Gegensatz zur kosmetischen Fußpflege, die ihren Schwerpunkt auf pflegerischen und dekorativen Maßnahmen am gesunden Fuß hat, beschäftigt sich die Podologie mit der medizinisch indizierten Fußbehandlung. Die medizinische Fußpflege ist bei Menschen mit Diabetes auf einem besonderen Podologie-Rezept verordnungsfähig und heißt Podologische Komplexbehandlung.

Nur bei Veränderungen des Fußes in Folge eines Diabetes mellitus ist eine Podologische Komplexbehandlung verordnungsfähig, d.h. es muss sich um ein diabetisches Fußsyndrom mit Veränderungen der Haut und/oder Zehennägel bei nachgewiesenen Gefühlsstörungen und/oder Durchblutungsstörungen der Füße handeln und wenn ohne die rezeptierte Behandlung Folgeschäden, wie Entzündungen oder Wundheilungsstörungen drohen.

Die auf dem Rezept verordnete Therapie darf nur durch ausgebildete Podologen/Podologinnen erfolgen, die dazu noch eine spezielle Praxisausstattung und Genehmigung von der Krankenkasse haben müssen.

Zu den Patienten mit der Indikation einer podologischen Fußbehandlung gehören unter anderem Rheumapatienten, Diabetiker, Patienten mit Durchblutungsstörungen, usw.. Eine podologische Behandlung kann aber auch bei Nachbehandlungen nach operativen Eingriffen rund um den Fuß notwendig werden.

Herzliche Grüße
Ihr Team der podologie heringsdorf

Quelle: www.diabetes-news.de und eigene Recherche


Uxgo-Hallux-1200x478.jpg

15.12.2020 Praxis

Hühneraugen sind unschöne, meist schmerzhafte Hautverhornungen, die durch Druckbelastung entstehen. Häufig sind dafür zu enge oder zu kleine Schuhe verantwortlich. Hühneraugen entstehen aber auch als Langzeitfolge verschiedener Fehlstellungen, wie dem Plattfuß, Hohlfuß, Hallux valgus & Co. Das Hühnerauge ist das Resultat des Schutzmechanismus der Haut. Durch zapfenförmige, nach innen wachsende Hornhaut-Verdickungen versucht sie sich gegen Verletzungen zu schützen.

Wie erkenne ich ein Hühnerauge?
Ein Hühnerauge kann ca. 7 mm groß werden, ist meist rundlich und durch die Hornhautschicht leicht gelblich. Für die Schmerzen verantwortlich ist der mittig sitzende Dorn, der nach innen wächst, und bei Druckeinwirkung stark schmerzt.

Damit es gar nicht so weit kommt
Um Druckstellen zu vermeiden, ist ausreichend Platz im Schuh besonders wichtig. Davon haben UXGO Schuhe jede Menge. Der besondere Clou: Alle UXGOs sind auch für orthopädische Einlagen geeignet! Ideal bei Hallux valgus oder Deformitäten wie Senkfuß, Plattfuß oder Hohlfuß – und für breitere Füße sogar in Weite H!

Bitte sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.
Ihr Team der podologie heringsdorf


Fotolia_75514468_S-624x416.jpg

08.04.2020 Praxis

Nicht nur Menschen mit Diabetes können von podologischen Therapien profitieren. Der Gemeinsame Bundesausschuss (GB-A) hat den Weg geöffnet, dass die professionelle Fußpflege auch bei weiteren Erkrankungsbildern von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt werden kann.

Podologische Therapien: mehr Patienten profitieren
Ärzte können für Menschen mit Diabetes, die an einem diabetischen Fußsyndrom erkrankt sind, podologische Therapien verordnen. Der Gemeinsame Bundesausschuss (GB-A) hat am 20. Februar 2020 beschlossen, dass diese professionelle Fußpflege nun auch bei weiteren Erkrankungen verordnet werden kann. Damit ist der Weg frei für die Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen. Die Podologie wird im allgemeinen Sprachgebrauch auch als „medizinische Fußpflege“ bezeichnet. Dabei haben Podologinnen eine staatlich geprüfte und zertifizierte Zusatzausbildung absolviert, die ihnen spezielle Therapietechniken und -verfahren erlauben.

Schäden an den Füßen werden behandelt
Podologische Therapien können nun auch bei Schädigungsbildern an Haut und Zehennägeln verordnet werden, die mit einem diabetischen Fußsyndrom vergleichbar sind. So können zukünftig beispielsweise auch Hautschädigungen an den Füßen in Folge eines Querschnittsyndroms podologisch behandelt werden. „Eine fachgerecht durchgeführte Hornhautabtragung und Nagelbearbeitung soll Folgeschädigungen wie Entzündungen vermeiden, die im schlimmsten Fall zu einer Amputation des Fußes führen können“, erläuterte Dr. Monika Lelgemann, unparteiisches Mitglied des G-BA und Vorsitzende des Unterausschusses Veranlasste Leistungen. „Auch in Folge anderer Erkrankungen können vergleichbare Schädigungsbilder auftreten, die mit podologischer Therapie wirksam behandelt werden können. Um auch hier schwerwiegenden Folgeerkrankungen entgegenzuwirken, hat der G-BA die Verordnungsfähigkeit der podologischen Therapie insgesamt ausgeweitet.“

Der Beschluss zur Änderung der Heilmittel-Richtlinie tritt nach Nichtbeanstandung durch das Bundesministerium für Gesundheit und Veröffentlichung im Bundesanzeiger in weiten Teilen am 1. Juli 2020 in Kraft.

Herzliche Grüße
Ihr Team der podologie heringsdorf

Quelle: Diabetes-News.de


Hausbesuche3.png

17.07.2019 Praxis

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, in unsere Praxis zu kommen – sei es durch eine Erkrankung, einen Unfall oder weil Sie nicht mobil sind – besuchen wir Sie gern vor Ort.

Ob zu Hause oder in einer sozialen Einrichtung: Sämtliche medizinischen Fußbehandlungen sind auch hier möglich.

Auch bei Hausbesuchen garantieren wir Ihnen eine umfassende, kompetente Behandlung und die Einhaltung aller Hygienestandards.

Haben Sie eine ärztliche Verordnung, rechnen wir unsere Leistungen inkl. der Anfahrtkosten direkt mit Ihrer Krankenkasse ab.

Wir sind für Sie auf der gesamten Insel Usedom unterwegs. Weitere Orte auf Anfrage.

Verzichten Sie nicht auf gesunde, gepflegte und starke Füße.

Termine können Sie ab SOFORT unter 038378-484 338, per E-Mail oder über das Kontaktformular vereinbaren.

Herzliche Grüße
Ihr Team der podologie heringsdorf


Onyfix-Nagelkorrekturystem.jpg

10.04.2019 Praxis

Die überzeugendsten Neuentwicklungen sind oft ebenso einfach wie logisch. Das Onyfix-Nagelkorrektursystem gehört dazu! Im Gegensatz zu Spangen funktioniert Onyfix ohne Zug auf den Nagel – sondern macht sich das natürliche Nagelwachstum zunutze. Dadurch wird die Behandlung eingewachsener oder eingerollter Nägel nicht nur einfacher, sondern vor allem nahezu schmerzlos! Überzeugen Sie sich selbst! Vereinbaren Sie jetzt Ihren Ersttermin und sichern Sie sich 5 % Neukunden-Rabatt!

Die Wirksamkeit des Onyfix-Nagelkorrektursystems ist übrigens wissenschaftlich belegt: Eine Studie konnte zeigen, dass die Nageldeformation deutlich zurückgeht. Dasselbe gilt für Entzündungen in den Nagelfalzen. Auch die Schmerzsituation wird deutlich gebessert. Hier können Sie die Studienergebnisse selbst nachlesen!

Haben wir Sie überzeugt? Dann nutzen Sie die günstige Gelegenheit und profitieren Sie von unserem attraktiven Neukunden-Rabatt. Wir freuen uns auf Ihre Terminvereinbarung!

Herzlichen Grüße
Ihr Team der podologie heringsdorf


Header-Fusspflege-e1548933868977.jpg

28.01.2019 Praxis

Wir haben unsere professionellen Behandlungsangebote für Sie erweitert!

Ergänzend zu unseren podologischen und medizinischen Fußbehandlungen bieten wir Ihnen ab sofort unsere spürbar wohltuenden, pflegenden und ästhetisch anspruchsvollen Fußpflegeprogramme für Sie und Ihn in unserer Fuß*Lounge an:

Fußpflegeprogramm Classic
desodorierendes Fußbad mit Weidenrindenextrakt, Nägel kürzen und begradigen, Hornhaut entfernen, Fußmassage – ca 40 Min. 49,-€

Fußpflegeprogramm Entspannung
wohltuendes Fußbad mit Kräuterextrakten aus Melissen-, Johanniskraut- und Ringelblumenextrakt, Nägel kürzen und begradigen, Hornhaut entfernen, entspannende Fußmassage – ca. 50 Min. 59,-€

Fusspflegeprogramm Ästhetik
pflegendes Creme Fußbad mit glättendem Meersalz Fußpeeling, Hornhaut entfernen, Nägel kürzen und begradigen, lackieren oder feuchtigkeitsspendende Fußmassage – ca. 60 Min. 69,-€

Aus hygienischen Gründen sind alle Lackierungen nur an gesunden Nägeln möglich. Insbesondere bei Nagelpilz verzichten wir auf das Lackieren. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Fußmassage bringt Wohlbefinden ​- ca. 30 Min. 39,-€

Fuß- und Unterschenkelmassage entstauend und tiefenentspannend – ca. 40 Min. 49,-€

Fußreflexzonenmassage fördert den Lymphabfluss in den Füßen und Beinen, löst Muskelverspannungen, lindert Schmerzen – ca. 50 Min. 59,-€

Termine vereinbaren Sie bitte telefonisch unter 038378-484 338, per E-Mail an info@podologie-heringsdorf.de oder über das Kontaktformular.


Gesunde-Füße.jpg

10.10.2018 Praxis

Sie zeigen den ganzen Tag vollen Einsatz und müssen sich gelegentlich mit zu engen oder zu hohen Schuhen herumplagen oder kommen kaum an die Luft? Ehrlich, das haben Ihre Füße nicht verdient. Kümmern Sie sich um sie! Denn wehe, wenn sie mal schlapp machen und krank werden. Dann geht gar nichts mehr. So kann zum Beispiel schlecht sitzendes oder falsches Schuhwerk zur Ausbildung von Hornhaut und Hühneraugen führen, oder Zehennägel wachsen ein und verursachen böse Schmerzen. Manche Menschen leiden unter Schweißfüßen.

Es geht noch schlimmer: Fehlhaltungen und Überlastung können Knochen von der Fußwurzel bis zu den Zehen im Lauf der Jahre verformen: Es entwickeln sich beispielsweise Hammerzehen oder ein Hallux valgus (ein Schiefstand der großen Zehe). Und schließlich können selbst kleinste Druckstellen unter der Fußsohle, etwa hervorgerufen durch ein Steinchen im Schuh, für eine große Gruppe von Menschen gefährlich werden: für Diabetiker.

In unserer Praxis bekommen Sie Tipps, wie Sie ihre Füße mit richtiger Pflege in Form halten können, was Sie zum Beispiel gegen Fußpilz tun können und wie die Behandlung bei Fersensporn oder Hallux valgus aussieht. Besondere Aufmerksamkeit brauchen Ihre Füße übrigens bei Durchblutungsstörungen und Diabetes.

Also, hegen und pflegen Sie Ihre Füße, schließlich spielen sie eine tragende Rolle!

Quelle: Apotheken Umschau


Füße-zum-Vorzeigen.png

25.08.2018 Praxis

Schöne Füße und gepflegte Nägel sind keine Selbstverständlichkeit!

Unsere Podologinnen wissen, dass es vielmehr auf eine bedarfsgerechte Fußbehandlung ankommt.

Vorzeigbare und vor allem gesunde Füße erreichen wir mit verschiedenen spezialisierten Leistungen. Sie tragen zur Erhaltung und zur Wiederherstellung der Fußgesundheit genauso bei, wie zu ihrer Pflege.

Unsere Podologinnen konzentrieren sich zunächst auf die Anamnese, um dann die optimalen Behandlungs- und Pflegemaßnahmen für Ihre Füße anzuwenden.

Die Leistungen im Bereich Nagelbehandlung reichen vom professionellen Schneiden der Nägel, behandeln von eingewachsenen Nägeln und Nagelpilz bis hin zur Behandlung von verdickten Nägeln. Unsere erfahrenen Podologinnen entfernen zuverlässig Hornhaut und sorgen dafür, dass lästige Hühneraugen und Warzen beseitigt werden.

Zu den weiteren klassischen podologischen Leistungen zählen die Spangentechnik bei eingewachsenen Nägeln, die Verbandstechnik und die Orthesentechnik.

Sämtliche Behandlungen finden in unserer modern eingerichteten Praxis im Ostseebad Heringsdorf statt. Unser Leistungsspektrum gilt für Privat- und Kassenpatienten gleichermaßen. Behandelt wird sowohl mit als auch ohne Rezept.

Bei sämtlichen Behandlungen vertrauen unsere Podologinnen ausschließlich auf Produkte, die sich klinisch bewährt haben, ideal für Diabetiker und Allergiker und frei von Alkoholen, Duftstoffen und Treibgasen sind. Diese können auch von den Patienten in unserer Praxis erworben werden.


img-92422-560-0.jpg

22.03.2018 Praxis

Eine entsprechende Werbung von Fußpflegern ohne solche Qualifizierung ist irreführend und damit wettbewerbswidrig, wie das Oberlandesgericht (OLG) Hamm entschied.

Im vorliegenden Fall hatte eine Podologin gegen die Werbung einer konkurrierenden Fußpflegerin geklagt. Diese Frau hatte in einer Zeitschrift mit ihrem Namen und dem Zusatz „Praxis für medizinische Fußpflege“ geworben, obwohl sie keine medizinische Fußpflegerin ist. (Az. I-4 U 60/10). Die Richter in Hamm gaben der Podologin Recht: Mit der Behandlung durch eine Podologin werde eine bestimmte Qualitätsvorstellung verbunden. Ob im Einzelfall erfahrene Fußpfleger Leistungen derselben oder einer besseren Qualität erbringen könnten, sei nicht entscheidend.

Maßgeblich sei vielmehr, dass der Gesetzgeber zum Schutze der Gesundheit der Bevölkerung mit der Einführung des geschützten Heilberufs einen Mindeststandard setzen wollte, der im allgemeinen nur von einer ausgebildeten Polologin erreicht werde.

Herzliche Grüße
Ihre Podologin
Katrin Arnold-Nagler

Quelle: aerzteblatt.de


© Podologie Heringsdorf. Alle Rechte vorbehalten. AGBImpressum – Datenschutzerklärung